ANTI-AGING BEAUTY TIPS FROM THE LA PRAIRIE BEAUTY EXPERT

Letzten Donnerstag war ich anlässlich der Lancierung des neuen La Prairie Anti-Age Rapid Response Boosters zusammen mit La Prairie Beauty Experten während der Langen Nacht der Mode im Jelmoli vor Ort, um am La Prairie Counter Fragen zum Thema Anti-Aging zu beantworten. Bei uns, jungen Frauen, steht nicht die Faltenbekämpfung im Vordergrund, sondern die Vorbeugung vor den ersten Fältchen, wofür La Prairie sich mit diesem Serum spezialisiert.

Aus zahlreichen Fragen, die per Email und vor Ort gestellt wurden, haben wir, wie hier angekündigt, die wichtigsten Fragen sowie die Gewinnerfrage ausgesucht und zusammen mit La Prairie Beauty-Spezialistin Ursula Ettlin beantwortet.

Die glückliche Gewinnerin eines La Prairie Anti-Age Rapid Response Boosters ist: Frau Ya-Hui Chen. (Sie erhalten in den nächsten Tagen Ihr Geschenk nachhause geliefert.)

1. Kann ein Serum auch alleine verwendet werden oder sollte man danach immer eine Feuchtigkeitscreme auftragen?

Grundsätzlich empfehlen wir über einem Serum immer eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden. Ein Serum ist tiefenwirksam. Das heisst, dass ein Serum die unteren Hautschichten sehr gut pflegt. Daher braucht es dann für die Oberflächenpflege zum Schutz und für den Komfort eine zusätzliche Creme. Somit optimiert die nachfolgende Feuchtigkeitspflege die Wirkung des Serums.

2. Sollte die Kombination von Reinigung, Serum und Creme aus der gleichen Kollektions-Linie bestehen oder kann man auch nach Bedürfnis mischen?

Man kann die Produkte durchaus sehr gut mische, solange alle, die man zusammenstellt, das gleiche Ziel verfolgen. Kontraproduktiv wäre, wenn zum Beispiel die Reinigung für eine ölige Haut gewählt würde und man dann aber eine intensive Feuchtigkeitspflege darüber aufträgt, welche das eine entstandene Manko wieder mit einem anderen abdecken muss. Solange man in einer Beratung zusammen eruiert hat, was die Hauptbedürfnisse sind und was vielleicht die zusätzlichen Bedürfnisse wären und so die Reinigung, das Tonic, das Serum, die Creme – alles auf diese Bedürfnisse ausrichtet, spricht nichts gegen einen Mix. Mit Ausnahme einer sehr empfindlichen Haut: hier tut es gut, wenn die Produkte in der gleichen Produktekategorie bleiben.

3. Was kann man gegen fahle und müde Haut tun? Gibt es ein spezifisches Produkt von La Prairie?

Grundsätzlich empfiehlt sich bei einer fahlen, müden Haut mal wirklich zu schauen, was man in der Reinigung im täglichen Bereich bereits macht und ob es dort Optimierungs-Möglichkeiten gibt. Wie zum Beispiel: belebende Tonics, die sehr gut eingesetzt werden können. Wenn es ein momentanes Problem ist, könnte zum Beispiel ein Exfoliator verwendet werden, wie der Cellular Mineral Exfoliator oder der Cellular 3-Minute Peel von La Prairie, welcher zusätzlich die Durchblutung anregt. Wenn man täglich den Eindruck hat, man hätte eine fahle Haut, dann bietet La Prairie extrem gute Pflegelösungen welche nicht nur neue Energie spenden sondern auch die Detox-Funktion der Haut anregen. So wird die Haut mir neuer Feuchtigkeit versorgt und sieht dadurch frischer und auch praller aus! Dadurch wird sich auch die Ausstrahlung an sich erhöhen.

4. Wie sollte die perfekte tägliche Beautyroutine aussehen?

Jede Beautyroutine sollte mit einer guten Reinigung starten. Dafür sollte man sich ein Produkt aussuchen, welches einem entweder das Gefühl von absoluter Frische gibt oder was vor allem ein guter Cream Cleanser geben kann – einen angenehmen Komfort. Wichtig ist einfach, dass man die Reinigung mit Genuss aufträgt. Denn dies ist eine Massage-Minute, welche man vielleicht hat, in der man wirklich für die Ausstrahlung und vor allem für die Klarheit der Haut extrem viel herausholen kann. Tonic ist auch ein extrem wichtiger Faktor. Jede Pflege ist darauf abgestimmt, dass sie auf eine PH-neutrale Haut aufgetragen wird und nur so zu ihrer besten Wirkung kommen kann. Pflegeschritt für danach: Ich bin Verfechter für Serum und Creme, weil es einfach die besten Lösungen, die schnellsten Resultate und zusätzlich den höchsten Komfort gibt, welchen man sich erträumen kann. Und dass man die bis zu 7x dünnere Augenpartie speziell mit einer Augenpflege schützen sollte leuchtet besonders ein wenn man bedenkt, wie viel rund um unsere Augen passiert: wir lächeln, weinen, bringen jede Gefühlsregung zum Ausdruck und schminken uns seit Jahren besonders intensiv in dieser Partie. Daher verdienen unsere Augen auch eine besonders gute Pflege!

5. Wie sinnvoll ist es, bereits Mitte zwanzig Anti-Aging Produkte zu verwenden?

Extrem sinnvoll! Wenn man Anti-Aging Produkte als das nimmt was sie tatsächlich sind – der Hautalterung vorbeugende Produkte. Es ist erwiesen, dass die Genetik nur 20% des Alterungsprozesses ausmacht, 80% wird durch unseren Lebensstil und durch Umweltbedingungen verursacht. Und so ist es dann wie in einer gut geführten Buchhaltung. Mehr Ausgaben benötigen mehr Einnahmen. Je mehr Hautstress wir haben – wie zum Beispiel Rauchen, Schlafmangel, ungesunde Ernährung – desto mehr Aufmerksamkeit braucht die Haut!
Hier muss es nicht eine Anti-Falten oder Lifting Creme sein. Aber eine schützende Pflege welche das jugendliche Kapital der Haut bewahrt, wird sich auf die immer länger werdende Lebenszeit erwiesenermassen positiv auswirken.

6. Die Haut um die Augenpartie ist sehr empfindlich. Kann man den Anti-Aging Rapid Response Booster ebenfalls um die Augen verwenden?

Das Produkt wurde für erste Falten entwickelt, die im Gesicht und auf dem Dekolleté sichtbar sind. Da die Haut um die Augenpartie, wie du erwähnt hast, sehr empfindlich ist, würden wir nicht empfehlen es dort anzuwenden. Da einige Falten speziell um die Augenpartie sichtbar sind, empfehlen wir dir die Cellular Eye Essence Platinum Rare Creme auszuprobieren.

_________________________________________________________________

Last Thursday, I have participated at La Prairie’s launch of the new Anti-Aging Response Booster during “Lange Nacht der Mode” (Fashion Night Out) at Jelmoli in Zurich. Together with beauty expert Ursula Ettlin we have answered questions about Anti-Aging at the La Prairie Counter.  The focus for us young women is not wrinkle control, but prevention and facing the first wrinkles, for which La Prairie has created this serum.

Numerous questions were asked by email and on site. As announced, we have selected the best questions and the winner question and answered these together with La Prairie beauty specialist Ursula Ettlin.

The lucky winner of La Prairie’s Anti-Aging Rapid Response Booster is: Ms. Ya-Hui Chen. (Your product will be delivered to you within the next few days.)

1. Can a serum be used by itself or should you always apply a moisturizer afterwards?

It is recommended to always use a moisturizer in addition to the serum. A serum is deeply effective. This means that a serum nourishes the lower layers of the skin. Therefore, and for the protection of the surface of the skin as well as for the comfort, an extra cream is needed. The moisturizer optimizes the effect of the serum.

2. Should the combination of cleanser, serum and creme come from the same product line or can you mix it up?

You can mix the products quite well as long as all of them work towards the same goal. It would be counter-productive if, for example, the cleanser is for oily skin and you would then use an intensive moisturizer on top of it, which covers the incurred deficit again with another. As long as one determines together in a consultation, what the main needs are and what the extra needs would be and if all products when it comes to the cleanser, tonic, serum and cream are all aligned to target these needs, nothing speaks against a mix. With the exception of a very sensitive skin: here, it is recommended to use products that come from the same product category.
3. What can be done against pale and weary skin? Is there a specific product from La Prairie?

Generally the advise for a pale, tired skin is to check what has already been done within the daily cleansing process and whether there are optimization possibilities. Such as: invigorating tonics that can be used very well. If it is a momentary problem, an exfoliator could be used, such as the La Prairie Cellular Mineral Exfoliator or Cellular 3-Minute Peel, which also stimulates the blood circulation. If one has the impression that you have a tired skin on a daily basis, then La Prairie offers extremely good solutions, which not only give an energy boost, but also stimulate the detox function of the skin. It will then get more moisture and will appear fresher and firmer! This also increases the radiation of the skin.

4. How does the perfect daily beauty routine look like?

Each beauty routine should start with a good cleansing. For this, you should choose a product that either gives you the feeling of absolute freshness or a pleasant comfort, which is what a good Cream Cleanser can give you. Important is that one applies the cleansing with pleasure. This is a massage minute, where you really can get a lot out of for the radiation and especially for the clarity of the skin. Tonic is also an extremely important factor. Every serum or cream is tailored to the fact that it is applied to a PH neutral skin and can only show its best effects that way. Next “care” step after that: I’m an advocate for serum and cream to be used together because it additionally gives you the best solutions, the fastest results and the maximum comfort you can dream of. And that you should protect the about 7 times thinner eye area specifically with an eye care, makes sense when one considers what happens around the eyes: we smile, we cry, we express every emotion with that section of our face and use make-up intensively for years. Thus our eyes deserve a particularly good care!

5. Is it reasonable to start using anti-aging products in your mid-twenties?

Extremely useful! If one takes the anti-aging products for what they are – aging preventive products. It is proven that the genetics only account for 20% of skin aging, whereas 80% are caused by lifestyle and environmental conditions.
Like in any well-kept accountancy, more expenses equal more earnings. The more stress our skin is exposed to, such as smoking, lack of sleep, unhealthy diet, the more attention will the skin need! It doesn’t have to be an anti-wrinkle or lifting cream. A protective care that preserves the youthful appearance of the skin will have a positive impact on the ever more long-lasting life expectancy.

6. The skin around eyes is quite sensitive. Is it okay to apply the Anti-Aging Rapid Response Booster around my eyes, too?

The product is designed for first lines that are visible on the face and décolleté. As the skin around the eyes is, as you mentioned, very sensitive, we would not recommend to use the Anti-Aging Rapid Response Booster there. But as some lines appear especially visible around the eyes, you might want to try the Cellular Eye Essence Platinum Rare.

IMG_9205

IMG_9225

(La Prairie Switzerland Managing Director Werner Dirks & Marketing Director Sonja Glavas with Nel-Olivia Waga at the Jelmoli La Prairie Counter)