GIARDINO MOUNTAIN – A CASUAL LUXURY RETREAT IN THE UPPER ENGADINE

In the little village of Champfèr, only 5 minutes away from the pulsating centre of St. Moritz the five-star resort GIARDINO MOUNTAIN opened its doors to the public in December 2011.

The hotel seems rather small from the outside, the main house charmingly built in the typical Engadine style architecture. An Engadine house is usually related to the surrounding houses. The GIARDINO MOUNTAIN has 78 rooms and suites, which are spread over seven traditional buildings. They are all connected by an underground passage and you won’t feel a single chill as you are making your way from the lobby to your room. At the GIARDINO “Breakout Retreat” the link between tradition and modernity is more than successful. The property, which once was a boarding school for girls, now offers an interior full of character with bright design furniture, opulent lighting and natural materials from the region such as natural stone and precious regionally sourced woods. The spirit and the atmosphere of the GIARDINO Group, which is run by Daniela and Phillipe Frutiger, is felt everywhere. With particular emphasis on superior service and sunny Mediterranean hospitality, apparent in all four houses of the group. Be it at the Motherhouse GIARDINO ASCONA, the GIARDINO LAGO in Minusio – Locarno, the recently opened ATLANTIS by GIARDINO in Zurich and of course the GIARDINO MOUNTAIN.

The guests can leave the daily routine behind for a while, dive in, enjoy the peace and quiet and take a deep breath of the fresh alpine air. It’s all about recharging your batteries. St.Moritz is the cradle of winter sports and a true skiing and cross-skiing paradise. Speaking of paradise – visit the GIARDINO MOUNTAIN lounge on the exclusive club terrace of “El Paradiso”. It’s located on the swanky Suvretta hill and the breathtaking panoramic views as well as the illustrious visitors makes it the lunch spot to be. The summer months offer yoga retreats with special Ayurvedic dishes, the lake of Silvaplana as a well known wind and kite surfing spot and the countless hiking options; nature at its best. Many famous personalities such as Friedrich Nietzsche, Herman Hesse, Marcel Proust and Thomas Mann recognised that and visited the Engadine frequently.

They would have visited even more, if they had access to the GIARDINO “dipiù” spa back then. Top notch spa treatments, regeneration and relaxation on 2000 square meters – great for body and soul! The spas of the hotel group are of special importance for Daniela Frutiger, the GIARDINO manager. With great passion she developed her “Dipiù Cosmetics” line of forty products. For her hotel spas she created a natural beauty product line based on ingredients from the canton Ticino: Merlot wine, grape seeds, olive- and almond oil, chestnut honey and various other herbs.

Something else unique: the gym. Kinesis, a new technology of Technogym is a 3D training, allowing movement in three planes. It’s a novelty in St.Moritz. With 250 possible exercise variations, the device offers a modern full body workout for anyone – athlete to rehabilitation patient.

Last but not least let’s take a look at the culinary delights of the GIARDINO MOUNTAIN. Here too, the diverse range is surprising. The “Stüva” has remained delightfully rustic, greatly appreciated by both locals and visitors. At the restaurant “Guardalej” you are spoiled by Italian, Asian and regional flavours. With its culinary excellence the chef Markus Rose earned himself 15 Gault Millau points. The last restaurant of the three is the “Ecco St.Moritz”. The talented chef Rolf Fliegauf, awarded with two Michelin stars, emphasises on natural and seasonal ingredients that are brilliantly orchestrated. The windowless ornate room of the gourmet restaurant “Ecco” is a former chapel and prayer room of the girls boarding school. The white and gold room with artistic sgraffiti on the walls depicts fauns and other mythical creatures and creates a warm and cosy feel.

The GIARDINO MOUNTAIN, a garden and wellness haven for all senses, can certainly live up to the St.Moritz slogan “Top of the World”.

_____________________________________________________________________

Das Designhotel GIARDINO MOUNTAIN in Champfèr – St.Moritz

Der luxuriös-lässige Rückzugsort im Oberengadin

Im kleinen Dorf Champfèr, nur 5 Minuten vom pulsierenden Zentrum von St. Moritz entfernt, steht das Fünf-Sterne-Resort GIARDINO MOUNTAIN welches im Dezember 2011 Eröffnung feierte.

Das Hotel wirkt von aussen eher klein, das Haupthaus ist im typischen Charme der Engadiner Architektur gehalten. Ein Engadinerhaus steht meistens in Bezug zu den umliegenden Häusern, was beim GIARDINO MOUNTAIN schnell klar wird. Das Hotel verfügt über 78 Zimmer und Suiten, die über sieben traditionelle Bauten verteilt sind. Diese sind durch einen unterirdischen Gang miteinander verbunden; der Dorfcharakter ist somit ungebrochen und man muss im Winter keine Sekunde frieren, wenn man von der Lobby in sein Zimmer gelangen möchte. Der Spagat zwischen Tradition und Moderne ist im GIARDINO “Breakout Retreat” mehr als gelungen. Früher war das Hotel eine Mädchenpension, jetzt besticht das Innere durch charaktervolles Design mit hellen Designmöbel, opulenten Leuchten und vielen Naturmaterialien aus der Region wie Stein und edlen Hölzern. Die Handschrift und das Flair der Giardino Group, welche von Daniela und Phillipe Frutiger geleitet wird, ist überall spürbar. Besonderen Wert wird auf den gehobenen Service mit sonniger, mediterraner Gastfreundschaft gelegt. Dies ist in allen vier Häusern der Gruppe spürbar, sei es im Mutterhaus GIARDINO ASCONA, dem GIARDINO LAGO in Minusio bei Locarno, seit kurzem dem ATLANTIS by GIARDINO in Zürich und eben dem GIARDINO MOUNTAIN.

Der Gast soll in eine Erlebniswelt abtauchen, den Alltag für eine Zeit hinter sich lassen und die Batterien aufladen können. Das Engadin bietet dafür die besten Voraussetzungen. St. Moritz ist die Wiege des Wintersports und ein wahres Ski- und Langlaufparadies. Am mondänen Suvrettahang befindet sich auf der exklusiven Clubterrasse des “El Paradiso” die GIARDINO MOUNTAIN Lounge mit atemberaubender Panorama-Aussicht, die zum Verweilen einlädt. Der Bergsommer startet mit Yoga-Retreats und speziell darauf abgestimmte Ayurveda-Gerichte. Man kann sich auf dem Silvaplanersee im Wind – oder Kitesurfen versuchen, eine der unzähligen Wanderungen unternehmen und die herrliche Natur geniessen. Dass man hier besonders gut abschalten kann, haben bekannte Persönlichkeiten wie Friedrich Nietzsche, Herman Hesse, Marcel Proust, Thomas Mann und unzählige weitere erkannt, die das Engadin immer wieder besuchten. Hätten sie damals schon Zugang zum GIARDINO “dipiù” Spa gehabt, wären sie wohl noch öfter da gewesen. Auf 2000 Quadratmeter findet man hier Entspannung und Regeneration der Extraklasse. Die Spas der Hotelgruppe sind der GIARDINO-Managerin Daniela Frutiger ein ganz besonderes Anliegen. Mit viel Liebe wurde von ihr eine eigens für die Hotels und deren Spas entwickelte Pflegelinie mit vierzig Produkten ins Leben gerufen: Dipiù Cosmetics. Die Produkte basieren auf Merlot – Wein, Traubenkernen, Oliven und Mandelöl, Kastanienhonig und verschiedenen Kräutern. Alles Ingredienzien, die im Tessin zu finden sind. Alles auf natürlicher Basis.

Einzigartigkeit findet man auch im Gym in Form eines 3D-Trainings, genannt Kinesis. Diese neuartige Technologie der Firma Technogym ist ein Novum in St. Moritz und Umgebung und ermöglicht Bewegungen in drei Raumebenen. Ob Leistungssportler oder Reha-Patient, mit 250 möglichen Übungsvarianten bietet das Gerät ein modernes Ganzkörpertraining für jedermann.

Was keinesfalls zu kurz kommen darf ist das leibliche Wohl. Auch hier ist das Angebot eine abwechslungsreiche Überraschung. Die Stüva ist herrlich rustikal, was auch die Einheimischen zu schätzen wissen. Im Guardalej wird man sowohl mit Italienischen, Asiatischen als auch mit regionalen Aromen verwöhnt. Mit seinen kulinarischen Genüssen hat sich der Küchenchef Markus Rose 15 Gault-Millau Punkte verdient. Das dritte Restaurant im GIARDINO MOUNTAIN ist das Ecco St.Moritz. Der talentierte Küchenchef Rolf Fliegauf, ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen, legt Wert auf natürliche und saisonale Zutaten, die virtuos in Szene gesetzt werden. Der fensterlose, kunstvolle Raum des Gourmetrestaurants Ecco war zuvor eine Kapelle und der Gebetsraum des Mädcheninternats. Er besticht durch seine weiss-goldenen Sgraffiti Wände, die ein warmes Ambiente schaffen.

Das GIARDINO MOUNTAIN, ein Garten für die Sinne und Wohlfühloase, macht dem bekannten St.Moritzer Slogan “Top of the World” alle Ehre.

Photo Credit: Giardino Mountain