LE RETOUR DES BAINS DOUCHES A PARIS

The place where icons such as Andy Warhol, Keith Haring, Grace Jones, Kylie Minoque, Karl Lagerfeld and countless others used to spent the Parisian nights out dancing, has now been transformed into a luxury hotel of the highest class. Les Bains Douches in Paris is considered the European Studio 54: the guests were world famous, the nights endless and the entrance only allowed for a selected group of members. The legends around the parties are as numerous as the names of the stars who came to celebrate here. The splendor of those days can still be felt today, even though the club no longer exists in its original form. Once opened as a temple of relaxation in 1885, the house served as a source of energy and well-being for the citizens of Paris. Already back then, Le Bains attracted celebrities: Marcel Proust was among the regular visitors of the first Spa in town. In 1978 the reorientation took place, which catapulted the former bathhouse in the top league of the hottest venues worldwide. Recently followed a further step in the development of Le Bains with the opening of the exclusive luxury hotel in 2015. The time before the reopening already described the course of the hotel which has a lot to offer in terms of art. Before the renovation the entire building was transformed into a vibrant Arthouse. During a three months residency, artists could have fun with all kinds of expressions and materials here. Today, the hotel combines its own past with the present. Fine materials mingle with vintage pieces and contemporary art. The ceiling in the restaurant area seems to consist of molten lava that threatens to drip down every moment – the wild soul has been preserved. The suites have outdoor showers on the balconies, from where you can watch the surrounding houses – and can be observed as well. Characteristic of the Le Bains experience is Bacchus – the logo of the luxury house, which can be found on tableware and textiles. The new Le Bains Boutique offers some of these products to take away for guests next to other selected design articles. A visit to the shop definitely pays off!
For exclusive events, Le Bains is also a location with wow factor: I was invited to the launch of ORN Perfumes. For the sensual scents, which are inspired by Thailand and are made in France, the dinner at Le Bains Paris was an experience that could not have been more stylish. The dinner event, curated by Thomas Erber, was the launch of the Paris Pop Up Store of ORN Perfumes. Starting in September 2015 finally their fantastic scents will be available!
Already, shortly after the re-opening of the hotel, the Le Bains Douches Paris attracts famous guests again – surely you will hear more from the luxury hotel. The nightclub is still in existence – or rather again. At the club door, however, nothing has changed even after the reopening – not everyone can get in here: now and then, it remains a really exclusive place.

__________________________________________

Wo Ikonen wie Andy Warhol, Keith Haring, Grace Jones, Kylie Minoque, Karl Lagerfeld und unzählige andere die Pariser Nächte durchtanzten ist heute ein Luxushotel der Spitzenklasse entstanden.
Das Les Bains Douches in Paris gilt als das europäische Studio 54: die Gäste waren Weltstars, die Nächte endlos und der Einlass in den Club nur den wenigsten gewährt. Die Legenden, die sich um die Parties ranken sind ebenso zahlreich wie die Namen der Stars, die hier feierten. Der Glanz dieser Tage ist heute noch immer spürbar, auch wenn der Club selbst nicht mehr in seiner ursprünglichen Form existiert. Einst als Tempel der Entspannung im Jahr 1885 eröffnet, diente das Haus als Quelle für Energie und Wohlbefinden für die Bürger von Paris. Das Le Bains lockte bereits zur Zeit seiner Entstehung Berühmtheiten an: so zählte auch Marcel Proust zu den regelmäßigen Besuchern des ersten Spa der Stadt. 1978 fand die Neuorientierung statt, die das ehemalige Badehaus in die Topliga der angesagtesten Locations weltweit katapultierte. Kürzlich folgte ein weiterer Schritt in der Entwicklung des Le Bains mit der Eröffnung des exklusiven Luxushotels im Jahr 2015. Die Zeit vor der Neueröffnung beschrieb bereits den Kurs des Hotels, das in Sachen Kunst einiges zu bieten hat. Vor der Renovierung des Le Bains verwandelten Künstler das gesamte Gebäude in ein pulsierendes Arthouse, in dem sie sich mit allen erdenklichen Ausdrucksformen und Materialien austoben konnten. Heute verbindet das Hotel gelungen seine eigene Vergangenheit mit der Gegenwart. Edle Materialien mischen sich mit Vintage Stücken und zeitgenössischer Kunst. Die Decke im Restaurantbereich scheint aus flüssiger Lava zu bestehen, die jeden Moment herabzutropfen droht – die wilde Seele ist erhalten geblieben. Die Suiten verfügen über Außenduschen auf dem Balkonen, von denen man die umliegenden Häuser beobachten kann – und selbst beobachtet werden kann. Prägend für die Le Bains Erfahrung ist Bacchus – das Logo des Luxushauses, das sich auf Geschirr und Textilien findet. Die neue Le Bains Boutique führt einige dieser Artikel auch zum Mitnehmen für Gäste neben ausgewählten Designartikeln. Ein Besuch in der Boutique ist in jedem Fall lohnenswert!
Für exklusive Events ist das Le Bains ebenfalls eine Location mit Wow-Faktor: Ich war hier zum Launch von ORN Perfumes eingeladen. Für die sinnlichen Düfte, deren Inspiration aus Thailand stammt und die in Frankreich hergestellt werden, war das Dinner im Le Bains Paris ein Erlebnis, das stylisher nicht hätte sein können. Das von Thomas Erber kuratierte Event war der Startschuss für den Pariser Pop Up Store, mit dem ORN Perfumes ab September 2015 endlich seine phantastischen Düfte anbieten wird. Bereits jetzt, kurz nach der Neueröffnung des Hotels, lockt das Le Bains Douches Paris wieder berühmte Gäste an – mit Sicherheit wird man noch einiges über das Luxushotel hören. Der Nachtclub existiert noch immer – oder besser gesagt wieder. Am Einlass hat sich allerdings auch nach der Neueröffnung nichts geändert – längst nicht Jeder kommt hier herein: damals wie heute ein wirklich exklusiver Club.

Photos and Copyright: Nel-Olivia Waga and courtesy of Les Bains Paris, Orn Perfumes, PR TICULAR